Archiv des Autors: Buecherparadies

Cyrus Todiwala: Mister Todiwalas Bombay. Knesebeck Verlag. 42.90 CHF.

bombayFür den mit vielen Preisen ausgezeichneten Koch Cyrus Todiwala wird Mumbai immer Bombay bleiben, die vibrierende, farbenprächtige Stadt seiner Kindheit, die seine Leidenschaft für das Kochen weckte. In diesem Buch nimmt er uns mit auf eine lebendige kulinarische Reise durch diese aufregende und geheimnisvolle Stadt. Dabei zeigt er uns traditionelle Familienrezepte, einfache, doch raffinierte moderne Gerichte und lässt seine eigenen kulinarischen Inspirationen einfließen. Die Rezepte reichen von einfachen Snacks und authentisch zubereiteten Currys über opulente Fisch- und Fleischgerichte, fruchtige Pickles und delikate Chutneys, Gemüse, Reis und Brote bis hin zu Desserts und Getränken. Das Beste der indischen Küche, atmosphärische Bilder und persönliche Erinnerungen machen dieses Buch einzigartig.

Roland Buti: Das Flirren am Horizont. Nagel & Kimche Verlag. 26.90 CHF.

buti1976 herrscht Dürre in Europa, seit Wochen drückt eine wahnsinnige Hitze auf die Felder ? eine Katastrophe für die Landwirtschaft. Den Hof der Sutters in der französischen Schweiz trifft es besonders hart: Der Bauer und Familienvater hat sein ganzes Vermögen in die Hühnerzucht gesteckt, und die Küken sterben in der Hitze weg; die Mutter quartiert eine geheimnisvolle Fremde auf dem Hof ein, die sich als ihre Geliebte herausstellt; der geistig zurückgebliebene Knecht Rudy wird, als ein fürchterliches Gewitter ausbricht, von einem Balken erschlagen; und für den 13-jährigen Gus ist es das Ende seiner Kindheit. Wuchtig, farbig, zum Anfassen plastisch lässt Butis Roman eine Welt entstehen im Moment ihres Untergangs.

Cathin Cohnen: Das kleine Pilzbuch. Insel Taschenbuch Verlag. 11.50 CHF.

cohnenWarum heißt der Fliegenpilz auch Krötenstuhl? Wie schafft es der Austernpilz, Fadenwürmer zu fangen? Und was hat der Faltentintling mit Tinte zu tun? Das sind nur einige der Fragen, die »Das kleine Pilzbuch« in 30 Porträts beantwortet. Das Reich der Pilze ist voller Überraschungen, denn mit den landläufig als Pilz bezeichneten Fruchtkörpern sehen wir nur einen Bruchteil des gesamten Organismus. Catrin Cohnen entführt uns in die faszinierende Welt der Pilze mit ihrer Vielgestaltigkeit und zeigt ihre Bedeutung für den Menschen: als Nahrungsmittel und Medizin, aber auch als Gift und Zerstörer. Sie erzählt auch von den kulturhistorischen Hintergründen, von Sagen und Märchen, in denen Pilze eine Rolle spielen. Liebevoll detailreiche Aquarelle von Diana Lawniczak illustrieren den Band.

Julia Dibbern: Verwöhn dein Baby nach Herzenslust – 9 Verwöhnbausteine für den Start ins Leben. Beltz Verlag. 22.30 CHF.

herzenslustJunge Eltern wünschen sich nichts sehnlicher als Nähe und Zärtlichkeit mit ihrem Baby. Aber viele sind verunsichert, denn die Angst vor dem Verwöhnen ist weit verbreitet. Wie reagiert man am besten auf die Bedürfnisse des Kindes? Anhand neuester Erkenntnisse aus Epigenetik und Evolutionsbiologie zeigt Julia Dibbern, dass Eltern ihr Baby gar nicht genug verwöhnen können. Eltern erhalten kompakte Informationen zur frühkindlichen Entwicklung, die ihnen helfen, ihre eigene Form des Verwöhnens zu finden. Dibberns neun »Verwöhn-Bausteine« sind erprobt, wissenschaftlich fundiert und individuell umsetzbar.

Christa und Emil Zopfi: Sehnsucht nach den grünen Höhen – Literarische Wanderungen zwischen Pfannenstiel, Churfirsten und Tödi. Rotpunkt Verlag. 42.00 CHF.

höhenWo Anna Göldin zur Richtstätte schritt, wo Max Frisch in einen Bergbach fiel, wo Jakob Stutz eine Dichterschule führte, wo Siedler ein Gottesreich auf Erden errichten wollten, wo eine Walserin aus dem Calfeisental mit einem Kuss ihr Glück verscherzte, wo Ludwig Hohl auf wilden Klettereien den Ruf zum Dichter empfing, wo Tim Krohns Vreneli auf dem Gletscher »Blüemli bislete«. An diesen und weiteren Orten kommen wir vorbei, wenn wir Hügel, Täler, Ebenen, Seeufer und Berggebiete zwischen Schnebelhorn, Churfirsten und Tödi auf den Spuren von Autorinnen und Autoren durchstreifen. Dabei erleben wir ihre Geschichten, Empfindungen und Erinnerungen auf Schritt und Tritt. Zum Beispiel auf einem Spaziergang über den Pfannenstiel, einer Rapperswiler Stadtwanderung, auf Wanderwegen über die Zürcher Oberländer Höhen, Sagenpfaden im Sarganserland oder steilen Aufstiegen in den Glarner Bergen. Die siebzehn literarischen Wanderungen mit Bezügen zu über fünfzig Autorinnen und Autoren sind alle mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, die meisten sind Tagestouren, können aber zu zwei- oder dreitägigen Touren verbunden werden.

Bodo Plachta: Künstlerhäuser – Ateliers und Lebensräume berühmter Maler und Bildhauer. Reclam Verlag. 55.90 CHF.

künstlerÜber zwei Jahre waren Bodo Plachta und Achim Bednorz auf Reisen und besuchten Wohn- und Arbeitsstätten von Malern und Bildhauern in ganz Europa. Der aus dieser Zusammenarbeit entstandene üppige, mit rund 200 Farbfotografien ausgestattete Text-/Bildband stellt über vierzig Künstlerinnen und Künstler in ihren höchst individuellen Arbeits- und Lebensräumen vor, von Andrea Mantegna in Mantua bis Juan Miró auf Mallorca. Sie residierten in prunkvollen Palazzi oder lebten in bescheidenen Klausen, sie arbeiteten in Kunstmanufakturen oder zurückgezogen in idyllischen Gärten. Achim Bednorz zeigt die Ateliers und privaten Räume in der für ihn typischen, auf ausgewogene Lichtführung achtenden Bildsprache, die maximale Nähe zum Objekt sucht und auf alle verfälschenden Effekte verzichtet. Bodo Plachta bringt uns die Maler und Bildhauer in seinen Texten so unmittelbar nahe, als statteten wir ihnen persönlich einen Besuch ab.

Pascal Gut: Zürcher Finsternis. Emons Verlag. 18.50 CHF.

gutZürich, Polizeirevier: Bei Kommissar Mario Presko spricht Philipp Haldener vor und gesteht, der Entführer eines seit einiger Zeit vermissten Mädchens zu sein. Er ist bereit, Presko zu dem Versteck zu führen ? unter der Bedingung, dass auch die Mutter des Mädchens dabei ist. Presko ahnt nicht, welch diabolischen Plan Haldener verfolgt …

Terence Conran: Einfach entspannt wohnen. DVA Verlag. 41.90 CHF.

conranTerence Conrans Meisterwerk. Das ist der Conran-Stil: Gegenstände und Räume, die einfach, schön und nützlich sind. Mit ihnen lässt sich jede Wohnung in einen zeitlosen, stilvollen und individuellen Ort zum Wohlfühlen verwandeln. Terence Conran, der Großmeister des Wohndesigns, verrät, wie das gelingt. Raum für Raum erklärt er alles Wissenswerte zu Beleuchtung, Aufbewahrung, Präsentation, Raumorganisation und Materialien – umsetzbar für jede Wohnungsgröße und mit jedem Budget. Außerdem stellt er seine liebsten Designklassiker und praktische Utensilien vor, die den Alltag erleichtern. Inspirierende Fotos von vielfältigen Interiors liefern eine Fülle von Ideen für das eigene Zuhause. Einfach entspannt wohnen!

Malala Yousafzai: Malala – Meine Geschichte. Fischer Jugendbuch Verlag. 21.50 CHF.

malalaZum ersten Mal erzählt die jüngste Friedensnobelpreisträgerin nun ihr Leben für jugendliche Leser selbst ? einfühlsam, aufrüttelnd und direkt. Die damals fünfzehnjährige Malala wollte einfach nur zur Schule gehen ? doch für die Taliban haben Mädchen kein Recht auf Bildung. Am 9. Oktober 2012 schossen ihr Terroristen in den Kopf, als sie auf dem Weg von der Schule nach Hause war. Malala hat den Anschlag schwer verletzt überlebt, doch aufgegeben hat sie nicht. Sie setzt ihren Kampf für Bildung unermüdlich fort und ist damit zum Vorbild vieler Jugendlicher auf der ganzen Welt geworden. In einer einzigartigen Zusammenarbeit mit der Bestsellerautorin Patricia McCormick gelingt es Malala auf höchst bewegende Weise und anhand vieler persönlicher Fotos und Dokumente, ihren jungen Lesern ein authentisches Bild von ihrem Leben und den Ereignissen in Pakistan zu vermitteln. Sie berichtet von ihrer Schulzeit und ihren Freundinnen, davon, wie die Anfeindungen der Extremisten täglich zunahmen, wie sie Widerstand leistete und ihr Leben dadurch eine tragische Wendung nahm. Ab 13 Jahren

Katja Kettu: Wildauge. Galiani Verlag Berlin. 28.00 CHF.

kettuEine unmögliche Liebe in einer unmöglichen Zeit. Katja Kettus großer Roman – archaisch, sinnlich, erdig, rau. Lappland im Sommer 1944. Als Johannes Angelhurst ihr zum ersten Mal begegnet, ist sie gerade dabei, der Tochter des Schnapshändlers bei einer schweren Geburt zu helfen. Ihr Blick ist so frei und ungestüm – fast wie der eines wilden Tieres. Sie ist die Hebamme von Petsamo. Die meisten Dorfbewohner finden sie seltsam und begegnen ihr mit zwiespältigen Gefühlen, weil sie zu viel über das Geheimnis von Leben und Tod weiß. Johannes ist deutscher Offizier, er soll als Fotograf die finnischen Verbündeten porträtieren. »Wildauge« – so der Spitzname der Hebamme – fühlt sich sofort zu dem schweigsamen Mann in seiner schwarzen Uniform hingezogen. Sie ist sich sicher: Er ist ihr Mann. Überallhin würde sie ihm folgen, so stark sind Bestimmung und Begehren. Und so lässt sie sich, als er in ein Kriegsgefangenenlager abkommandiert wird, dort als Krankenschwester einschleusen. Zwischen beiden entbrennt eine bedingungslose, wilde Leidenschaft. Doch im Lager passieren grauenvolle Dinge. Keiner darf in die Nähe des Kuhstalls, in den die weiblichen Gefangenen gebracht werden. Und Johannes, der den Auftrag bekommen hat, ein riesiges Bassin auszuheben, schüttet immer größere Mengen einer Droge in sich hinein, die ihn stumpf und brutal macht. Katja Kettu nimmt nicht nur ihre Figuren, sondern auch ihre Leser in die Mangel. Ein kantiges, eigensinniges Buch mit einem überbordenden Reichtum an urwüchsigen Bildern und Wendungen.