Archiv des Autors: Buecherparadies

Alfred Bodenheimer: Kains Opfer – Kriminalroman. Nagel & Kimche Verlag. 26.90 CHF.

bodenheimerAls ein Mitglied seiner Gemeinde ermordet wird, ist Rabbi Klein bestürzt. Dann bittet ihn Kommissarin Bänziger von der Stadtpolizei Zürich um Übersetzung einiger hebräischer E-Mails des Toten. Da ahnt sie noch nicht, dass es mit Rabbi Klein nicht ganz einfach wird. Denn der macht sich Sorgen um seine Juden in der Gemeinde, und als er die Rede zur Trauerfeier vorbereitet und über den Brudermord Kains und die Prüfung Hiobs nachdenkt, beginnt er zu ahnen, dass er wichtigen Hinweisen zum Verbrechen auf der Spur ist. Heimlich beginnt der sympathisch unperfekte Rabbi zu ermitteln – ein unbeirrter Wahrheitssucher, dessen Mut den Leser unweigerlich mitfiebern lässt.

Matthias Zschokke: Die strengen Frauen von Rosa Salva. Wallstein Verlag. 32.80 CHF.

matthiasSolch ein Buch über Venedig ist noch nicht geschrieben worden! Es überwältigt, weil es die Überwältigung durch diese Stadt mit Leidenschaft, Beobachtungsgenauigkeit und hinreißender Lakonie erfahrbar macht. Auf der einen Seite sieht der Autor selbst alles wie zum ersten Mal, andererseits gehört er zu den residenti, den Einheimischen, die im Vaporetto nicht Touristenpreise zahlen und ihren Macchiatone an der Bar im Stehen trinken. Ab Frühsommer 2012 lebt Matthias Zschokke für ein halbes Jahr in Venedig; vielleicht sollte man besser sagen: er lebt diese Stadt und notiert, was er sieht, riecht, schmeckt, hört und erfährt: nicht in ein stilles Tagebuch, sondern in Mails an Freunde, Verwandte, Kollegen. Zschokkes ansteckende Neugier bewahrt ihn vor allem Idyllischen, sie richtet sich auf die ganze Welt, will alles erfahren, was man wissen kann. Ein schillerndes Kaleidoskop entsteht so, handelnd vom großen Ganzen und den kleinsten Marotten, vom Theaterdonner und vom Literaturbetrieb und von den wirklichen Dingen.

Erich Singer: Lucerne Festival – Von Toscanini zu Abbado. Prolibro Verlag. 79.00 CHF.

lucerneDas reich illustrierte Buch beinhaltet erstmals die Erfolgsgeschichte des heute bedeutendsten Konzertfestivals Europas von 1938 bis heute. Auf der Basis einer fundierten Quellenforschung wirft der Autor Schlaglichter auf Glanzpunkte, Krisen, Weichenstellungen sowie auf die gegenwärtige Positionierung des Festivals. Er verweist auf kulturpolitische Zusammenhänge, blickt auf die wechselhaften Atmosphären zwischen Regionalismus und Internationalismus und lässt Zeitzeugen und Interpreten zu Worte kommen. Teilweise unveröffentlichtes Quellenmaterial wie Dokumente und Fotografien von Interpreten und Verantwortlichen des Festivals, die im Laufe der Entwicklung des Festivals Marksteine setzten, geben dem Buch seinen authentischen Charakter.

Sascha Borrée: Barcelona. Merianmomente. Merien Verlag. 23.90 CHF.

barcelonaDie dynamische Hauptstadt Kataloniens wandelt sich in einem rasanten Tempo und entfaltet eine ansteckende Vitalität. Immer wieder trifft man hier auf originelle Beispiele einer eigenständigen Architektur. Dazwischen ist eine Vielzahl von Kunstwerken und Skulpturen eingestreut. Mit MERIAN momente das Besondere erleben: MERIAN TopTen: Die Höhepunkte der Stadt auf einen Blick – NEU ENTDECKT: Schneller Überblick über die angesagtesten Locations – MERIAN MOMENTE – Das kleine Glück auf Reisen, Tipps für die kleinen, ganz persönlichen Auszeiten im Urlaub – MIT ALLEN SINNEN – Barcelona spüren & erleben: Für unvergessliche Erlebnisse – GRÜNER REISEN: Empfehlungen für den umweltbewussten Urlaub. MERIAN momente bietet: praktische und übersichtliche Sortierung nach den wichtigsten Stadtteilen – fundierte Beschreibungen aller wichtigen Sehenswürdigkeiten, Museen und Ausflugsziele sowie sorgfältig ausgewählte Hotel- und Restaurantempfehlungen, Kultur-, Ausgeh- und Shoppingadressen – alle in Stadtteilkarten verortet, einen Extra-Stadtplan zum Herausnehmen.

Sunil Mann: Faustrecht – Kriminalroman. Grafit Verlag. 16.00 CHF.

faustrechtDass sich ein ausländerfeindlicher Klient ausgerechnet an Vijay Kumar wendet, hätte sich der Privatdetektiv nicht träumen lassen. Mit seiner vereinnahmenden indischen Mutter und seit Neuestem auch noch seiner Schwiegermutter in spe, die ihn permanent auf das Thema Hochzeit ansprechen, fühlt sich Vijay nicht gerade als Vorzeigeschweizer. Doch für Adrian Bühler ist ein Inder noch das kleinere Übel im Vergleich zu einem Deutschen. Ihn quält die Frage, ob seine Frau ihn mit einem Deutschen betrügt. Bei seiner Observation knipst Vijay ein paar Fotos von Bühlers Ehefrau Jasmin in eindeutiger Situation mit einem orientalisch aussehenden Mann. Seinem Auftraggeber gegenüber verschweigt er diese Entdeckung, um seine Wut nicht weiter zu schüren. Als Jasmins syrischer Liebhaber erschossen aufgefunden wird, verschwindet Adrian Bühler. Vijay fühlt sich verantwortlich und macht die Suche nach Bühler zu seiner persönlichen Angelegenheit. Er bekommt es mit rechtspopulistischen Politikern, für die der Tod des Syrers ein gefundenes Fressen ist, und einer wiedererweckten Geheimorganisation zu tun …

Anja Klein & Andreas Lauermann: Urban Gardening – Gartenglück für Grossstadtpflanzen. Christian Verlag. 34.90 CHF.

kleinDass man auch ohne fußballfeldgroßen Garten echtes Gärtnerglück erleben kann, beweist der Trend des »Urban Gardening«. Die Autorin, eine bekannte Bloggerin, stellt die überraschende Vielfalt des Trends mit Beispielen aus deutschen Städten sowie Zürich, Wien, London und Amsterdam vor und gibt Anregungen für die eigene Umsetzung.

Richard Byrne: Hielfe, dieses Buch hat meinen Hund gefressen. Beltz & Gelberg Verlag. 18.60 CHF.

bellaBella geht mit ihrem Hund spazieren – und plötzlich ist er spurlos verschwunden. Was ist geschehen? Kann es etwa sein, dass das BUCH den Hund gefressen hat?! Zum Glück kommt Hilfe angebraust, ein Hunderettungsdienst, die Feuerwehr und sogar die Polizei … doch alle ereilt dasselbe Schicksal. Da können nur noch die Leser helfen und durch beherztes Schütteln des ungezogenen Buchs dafür sorgen, dass die Geschichte weitergeht. Schließlich plumpsen die Verschlungenen wieder heraus und alles kann seinen gewohnten Gang weitergehen. Obwohl … alles? Ein in jeder Hinsicht freches Buch, das sowohl spielfreudigen Kindern als auch büchernärrischen Erwachsenen eine Menge Spaß bereitet.

Ferdinand von Schirach: Die Würde ist antastbar. Essays. Pieper Verlag. 25.90 CHF.

essaysWiegt ein Leben ein anderes auf? Was macht einen Täter zum Täter? Ferdinand von Schirach beschäftigt sich in seinen glänzenden Essays mit den großen Themen unserer Zeit ebenso wie mit ganz persönlichen Gedanken über die Literatur oder das Rauchen. Bestechend, klar und einsichtsvoll. Oft ist es nur der Zufall, der den Einzelnen zum Täter oder Opfer macht. Schuld ist das, was einem Menschen persönlich vorgeworfen werden kann. – Nicht zuletzt seine so überzeugend formulierten Gedanken über Gut und Böse, über die moralischen und ethischen Fragestellungen in unserer Gesellschaft haben seine Stories und Romane zu Welterfolgen gemacht. In seinen Essays widmet sich Ferdinand von Schirach brisanten Themen wie den Schauprozessen gegen Prominente, der Sicherheitsverwahrung oder der Folterandrohung gegen Kindermörder. Daneben geht er aber auch der Frage nach, wie es in Zeiten des iPads um unser Lesen bestellt ist oder was der Zwang zu schreiben für einen Schriftsteller wirklich bedeutet. Ferdinand von Schirach ist einer der klügsten und originellsten Köpfe unserer Zeit. “Die Würde ist antastbar” versammelt erstmals alle von ihm im »Spiegel« veröffentlichten Essays in einem Band.

Guillaume Musso: Vielleicht morgen. 6 CDs. Osterwold audio. 30.90 CHF.

mussoEigentlich müsste Matthew Shapiro, erfolgreicher Philosophieprofessor in Harvard, glücklich sein. Er ist es aber nicht, seit der Tod seiner Frau ihn und die gemeinsame Tochter einsam zurückließ.
Auch die junge Sommelière Emma Lovenstein hat sich mit ihrer Anstellung im Sterne-Restaurant »Imperator« beruflich ihren Traum erfüllt. Doch der Schmerz über die Trennung von ihrem Liebhaber François, der nach Jahren des Hinhaltens doch bei Frau und Kindern blieb, sitzt tief. Alles ändert sich, als Matthew auf dem Flohmarkt einen gebrauchten Laptop mit der Signatur »Emma L.« kauft … gelesen von Heikko Deutschmann

David Coulin: Die schönsten Alpinwanderungen in der Schweiz. AT Verlag. 49.90 CHF.

alpinWandern ist im Trend. Auch das Alpinwandern erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Die ganze Vielfalt des Alpinwanderns zeigt das vorliegende Buch: Dazu zählen etwa ausgesetzte Grattouren wie an den Giswilerstöcken, kurze, klettersteigähnliche Abstecher wie auf der Rigi Hochfluh, Besteigungen hoher Gipfel wie des Piz Languard, Wanddurchsteigungen wie bei der Schesaplana, hochalpine Pässewanderungen wie zwischen dem Sanetschpass und der Cabane des Audannes bis hin zu botanisch interessanten Kraxeleien zwischen Buschwerk und ausgesetzten Grashalden wie bei der Cresta dei Lenzuoli im Tessin. Dieses Buch will ambitionierte Wanderer zu (leichten) Alpinwanderungen verführen – sowohl im Hochgebirge als auch vor der Haustür. Zu jeder der Alpinwandertouren gibt es eine Leichtwandervariante für all jene, die das Gebiet ohne speziellen Adrenalinkick erkunden wollen. Auch für ambitionierte Alpinwanderer hält das Buch einige Trouvaillen in den oberen Graden der Alpinwanderskala bereit. Das alles macht das Buch zu einem Standardwerk des Alpinwanderns. Dieses Buch erscheint in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Alpen-Club SAC.