Archiv des Autors: Buecherparadies

Peter Berthold und Gabriele Mohr: Vögel füttern-aber richtig. Kosmos Verlag. 15.30 CHF.

fütternDarf ich frei lebende Vögel füttern? Jahrzehntelang stand das Füttern von Vögeln im Winter in der Kritik von Natur- und Vogelschützern – zu Unrecht, wie Prof. Dr. Peter Berthold und Gabriele Mohr von der Vogelwarte Radolfzell in 15 Jahren Forschung herausfanden. Wer den gefiederten Gästen Sonnenblumenkerne, Meisenknödel und anderes Futter anbietet, kann nicht nur Meisen, Finken und Drosseln aus nächster Nähe beobachten, sondern leistet einen wichtigen Beitrag zum Schutz unserer Vögel und kann die Artenanzahl im eigenen Futterhaus deutlich erhöhen. Praxiserprobt: optimale Futterstellen anlegen und Vögel richtig füttern. Nahrhaft: zahlreiche sinnvolle Futtermischungen. Wichtig: wertvolle Tipps zu sinnvollen Schutzmaßnahmen. Umfassend: Porträts aller Vogelarten, die bei uns Futterstellen besuchen. Extra: Neue Seiten mit aktuellen Infos. Schützen auch Sie unsere heimischen Vögel, die in der Natur immer weniger Nahrung finden.

Patrick Feuz: Kronleuchter vor der Jungfrau – Mürren – Eine Tourismusgeschichte. Hier und Jetzt Verlag. 60.00 CHF.

mürrenMürren gehört zu den traditionsreichsten Höhenkurorten der Schweiz. Illustre Gäste wie der legendäre Feldmarschall Montgomery und Bundeskanzler Konrad Adenauer besuchten den Ort, James Bond raste in einer spektakulären Verfolgungsjagd vom Schilthorn hinunter. Mürren steht aber auch exemplarisch für die Entwicklung des Tourismus in der Schweiz. Anhand von Geschichten und Anekdoten über Mürrens Hoteliers, Gäste, Bauern, Bahninvestoren und Kurdirektoren erzählen die Autoren, wie sich der Kurort in den letzten 150 Jahren veränderte – vom Bedürfnis der internationalen Oberschichten, sich von der Touristenmenge in tiefer gelegenen Orten abzugrenzen über die Einführung des Wintertourismus und den kühnen Projekten der fortschrittsgläubigen 1960er-Jahre bis zum Problem der kalten Betten und der Wiederentdeckung der Hotellerie in jüngster Zeit.

Elizabeth Barféty: Asterix im Land der Götter – Roman zum Film. Schneiderbuch Verlag. 13.50 CHF.

asterixIm Februar 2015 erobern Asterix und Obelix mit “Im Land der Götter” erneut die Kinoleinwände! Erstmals computeranimiert und in 3D! Als Filmvorlage dient der Band “Asterix und die Trabantenstadt”, in dem Cäsar das gallische Dorf zu einem unbedeutenden Vorort inmitten einer gigantischen Römersiedlung degradieren will. Diese Rechnung hat er allerdings ohne die pfiffigen Dorfbewohner gemacht. Mithilfe der Braukünste von Miraculix und des markanten Gesanges von Troubadix gelingt es, diese zweifelhaften Pläne moderner Stadtplanung zu vereiteln.

Angelika Overath: Alle Farben des Schnees – Senter Tagebuch. BTB Taschenbuch Verlag. 14.90 CHF.

overathWie lebt es sich an einem Sehnsuchtsort?

Ferienorte sind flüchtige Heimat. Oft verbinden sie sich mit dem Wunsch für immer bleiben zu können. Und doch reisen wir ab. In der Regel. Die Reporterin und Romanautorin Angelika Overath hat sich, zusammen mit ihrem Mann und dem jüngsten Sohn aufgemacht, aus einem Traum Realität werden zu lassen. Die Familie ist nach Sent ins Unterengadin gezogen. Ihr Buch erzählt, wie sich Wahrnehmungen und Lebensweise ändern, wenn das Feriendorf in den Bergen zum festen Wohnort wird.

Michael Höveler-Müller: Hieroglyphen – Lesen und schreiben. C.H. Beck Taschenbuch Verlag. 22.90 CHF.

hieroJeder kann Hieroglyphen lesen und schreiben – wenn er nur der richtigen Methode folgt. Der Ägyptologe Michael Höveler-Müller, dessen Hieroglyphen- Kurse seit Jahren überlaufen sind, erklärt anschaulich und für jedermann verständlich, wie die ägyptische Schrift funktioniert, wie man Inschriften entziffert und wie man selbst Hieroglyphen schreiben kann. Sein kurzweiliges Lehrbuch macht mit den wichtigsten “Lebensräumen” der Ägypter – Haus, Palast, Tempel und Grab – bekannt und ist so zugleich eine einzigartige Einführung in Alltag, Hofleben, Religion und Totenkult am Nil. Die Bedeutung der Hieroglyphen war anderthalb Jahrtausende lang vergessen. Ihre Entzifferung hat Jahrzehnte gedauert. Die wichtigsten Grundlagen kann man sich von nun an in wenigen Tagen aneignen!

Matthew Quick: Die Sache mit dem Glück. Kindler Verlag. 28.50 CHF.

Quick_978-3-463-40084-6_kpl_7_20.8.14.inddNew-York-Times-Bestsellerautor Matthew Quick hat nach «Silver Linings» eine witzige und zärtliche Geschichte über Glück, Familie, Freundschaft, Trauer, Akzeptanz und Richard Gere geschrieben. Bartholomew hat immer bei seiner Mutter gelebt. Als sie stirbt, muss er plötzlich allein zurechtkommen. Aber das sagt sich so leicht. Bartholomew ist 39. Beim Aufräumen ihres Schlafzimmers findet er einen Brief von Richard Gere wieder. Darin ruft der Hollywoodstar zum Boykott der Olympischen Spiele in Peking auf, wegen Tibet. Der Brief muss Mom viel bedeutet haben, sonst hätte sie ihn nicht in ihrer Unterwäscheschublade aufbewahrt. Nun versteht Bartholomew auch, warum sie ihn in ihren letzten Tagen, als sie schon sehr durcheinander war, immer nur «Richard» genannt hat. Er beschließt, dem Schauspieler Briefe zu schreiben. Über Moms Theorie vom Glück, über Außerirdische, Buddhismus und die Liebe zu Katzen. Und über die junge Bibliothekarin, die er schon seit Jahren einmal ansprechen möchte. Bis jetzt hat Richard Gere noch nicht geantwortet, aber Bartholomew ist sicher, er wird ihm bei seinem Neuanfang helfen. Ein höchst unterhaltsamer und inspirierender Roman, der einen über die Gründe des Universums nachgrübeln und über die Kraft der Güte und der Liebe staunen lässt. Graeme Simsion, der Autor des Bestsellers «Das Rosie-Projekt», urteilte:« `Die Sache mit dem Glück` ist genau das, was ich von Matthew Quick erwartet habe: originell, fesselnd, erhebend.» 2015 wird der Roman in den USA von Jonathan Dayton und Valeri Faris verfilmt, den doppelten Oscar-Gewinnern des Erfolgsfilms «Little Miss Sunshine».

Ian McEwan: Kindeswohl. Diogenes Verlag. 29.90 CHF.

kindeswohlFamilienrecht ist das Spezialgebiet der Richterin Fiona Maye am High Court in London: Scheidungen, Sorgerecht, Fragen des Kindeswohls. In ihrer eigenen Ehe ist sie seit über dreißig Jahren glücklich. Da unterbreitet ihr Mann ihr einen schockierenden Vorschlag. Und zugleich wird ihr ein dringlicher Gerichtsfall vorgelegt, in dem es um den Widerstreit zwischen Religion und Medizin und um Leben und Tod eines 17-jährigen Jungen geht.

Stephen Farthing: 1001 Gemälde, die Sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist. Edition Olms. 42.50 CHF.

farthingEin Fest für die Augen ? unterhaltsam, informativ und überraschend: Mit 1001 GEMÄLDE erfahren Sie in einem kompakten, übersichtlich geordneten Handbuch alles Wissenswerte über sensationelle Gemälde aus der ganzen Welt. Begleiten Sie Professor Farthing auf seinem Rundgang durch alle Kunstepochen. Viele Bilder sind in Museen wie dem Pariser Louvre oder dem New Yorker MoMA leicht zugänglich, andere sind über die ganze Welt verstreut.Aber jedes einzelne ist eine Reise wert. Ein gutes Bild muß man gesehen haben, um es zu verstehen; es reicht nicht, sich davon erzählen zu lassen, man muß sich Zeit dafür nehmen. Deshalb will dieses Buch mehr sein als ein Bildband, den man gerne auf dem Sofa durchblättert, es ist Kunstkatalog und Reiseführer in einem. Als unentbehrliches Handbuch für alle Kunstliebhaber bietet 1001 GEMÄLDE prägnante und viele neue Einblicke in die Welt der Kunst.Von altägyptischen Wandmalereien bis zu zeitgenössischen Leinwandexperimenten ? dieses Buch ist ebenso umfassend wie schön gestaltet. Hier finden Sie Farbbilder von mehr als tausend der eindrucksvollsten, aufregendsten, wichtigsten,umstrittensten und fesselndsten Werke der Kunstgeschichte ? allein 400 von ihnen stammen aus dem 20. und 21. Jahrhundert, darunter zahlreiche Neuentdeckungen aus Galerien und kleinen Museen.

Tanya Stewner: Liliane Susewind – Ein kleines Reh allein im Schnee. Fischer Schatzinsel Verlag. 19.50 CHF.

susewindTier-Dolmetscherin Liliane Susewind vollbringt ein Winterwunder Lilli fährt mit ihrer Familie und Jesahja in den Skiurlaub! Sie beziehen eine urige Berghütte und genießen die Ferien im verschneiten Wald. Doch dann geht eine Lawine ins Tal! Auf der Suche nach verletzten Tieren findet Lilli ein einsames Rehkitz. Es erzählt ihr, dass es seine Mutter im Schnee verloren hat. Wird Lilli es schaffen, dem Reh zu helfen? Im achten Abenteuer der beliebten Tier-Dolmetscherin schafft Erfolgsautorin Tanya Stewner eine zauberhafte Winterstimmung, die an Wunder glauben lässt. Ab 9 Jahren

Liliy Brett: Immer noch New York. 2 CDs gelesen von Elke Heidenreich. Random House Audio. 28.50 CHF.

brettIn Manhattan ist nichts unbedeutend, und nichts selbstverständlich.

Lily Brett, die australische New Yorkerin mit europäischen Wurzeln, steckt mittendrin, und um die Stadt einzufangen, hält sie sich selbst den Spiegel vor. Hinreißend erzählt sie von ihren Nöten, einen halbwegs anständigen Büstenhalter im Greenwich Village zu erstehen, vom befremdlichen Anblick der Schoßhündchen in Regenmänteln und Sonnenbrillen, vom überbordenden Großstadtverkehr. Und zum Glück gibt es in dieser ziemlich hektischen Stadt auch Winkel der Ruhe und des Friedens, den Geruch von frisch gebackenem Brot und die entwaffnend ehrlichen Gespräche mit ihrer Kosmetikerin. Denn in Manhattan ist nichts unbedeutend, und nichts selbstverständlich.

Lily Bretts Kolumnen sind Klassiker. Denn in der tragikomischen Mischung aus Autobiografie und kleinen Alltagsvignetten schimmern die großen Themen des Lebens durch.

(2 CDs, Laufzeit: 2h 30)