Archiv des Autors: Buecherparadies

Lorenz Pauli und Kathrin Schärer: Rigo und Rosa. Atlantis Verlag. 27.80 CHF.

rigoZwischen Rosa und Rigo geht es um Kleines und Großes: Um große Gefühle einer kleinen Maus und um kleine Weisheiten eines großen Leoparden. In 28 Geschichten entwickeln Rigo und Rosa gemeinsam Gedanken zu Vertrauen, Langeweile, Wahrheit und anderen Themen. Und immer geht es auch um eine Freundschaft, »die so bunt, warm, groß und dick ist, dass sie in einem Buch eigentlich gar nicht Platz hat«. Lorenz Pauli bringt die beiden Tiere wunderbar zum Sprechen, und Kathrin Schärer gibt deren Beziehung zusätzlich Gestalt; eine Freundschaft, die auch uns – beim Vorlesen – zusammenrücken lässt. Diese Zoogeschichten sind ein Gesamtkunstwerk zum Lesen und Mitschauen.

Kafi Freitag: Frag Frau Freitag – 222 Antworten auf drängende Fragen des Lebens. Salis Verlag. 35.95 CHF.

freitagWie geht man damit um, dass der Ehemann die magersüchtige Tochter ganz anders behandeln will als man selbst? Kann man Mobbing beenden, ohne den Job aufzugeben? Was tut man, wenn der neue Freund ein schlechter Küsser ist, und was, wenn er zu viel kuscheln will? Warum sind alle nicht vegan lebenden Menschen intolerant? Und muss eigentlich jede Medaille eine Kehrseite haben? Kafi Freitag beantwortet jede Woche drei Fragen, die ihr gestellt werden, und veröffentlicht die Antworten auf ihrem Blog und in ihrer Kolumne auf dem Online-Newsportal watson.ch. Ganz im Gegensatz zu anderen Frage-/Antwort-Rubriken schöpft Kafi Freitag dabei immer aus ihrem reichen Erfahrungsschatz, bringt sich selbst ein und schont sich nicht. Dadurch erhalten ihre Aussagen eine einzigartige authentische Weisheit, und individuelle Fragen führen zu universellen Antworten. Durch ihre eigene Geschichte als Anlageberaterin, Großbank-Direktionsassistentin, CEO einer Modekette und Ghostwriterin, durch ihren Sohn, ihre Scheidungen, ihren neuen Partner und durch ihre jetzige Arbeit als Coach und Seminarleiterin verfügt Kafi Freitag über einen riesigen Fundus an Erfahrungen, den sie ebenso reflektiert wie emotional weitergibt. Dass sie dabei oft den Fragesteller erst mal infrage stellt, gehört genauso zu ihrem Vorgehen wie ihre unverblümte, direkte Sprache. »Frag Frau Freitag« erscheint als hochwertiges Hardcover, gebunden in Leinen, mit Prägung, Banderole und Lesebändchen. Es ist somit nicht nur ein edles Geschenk an sich selbst, sondern auch für die beste Freundin, den Partner, die Tochter, den Vater.

Jochen Ihle: Erlebniswanderungen Schweiz – Höhlentouren, Wasserwege & Gipfelspass mit Kindern und Jugendlichen. Werd Verlag. 39.90 CHF.

IhleErlebniswege liegen im Trend. Sie sollen den Zugang zu Natur und Kultur fördern, Wissen vermitteln und Geschichten erzählen. Doch auch ein gewöhnlicher Wanderweg wird bei einer phantasiereichen Gestaltung der Route zum Erlebnispfad. Die Schweiz ist ein Outdoor-Paradies, bietet spannende Themen und packende Erlebnisse für kleine und grosse Kinder. In diesem Buch zeigt der Autor Wege auf zu familienfreundlichen SAC-Hütten und kindgerechten Klettersteigen. Es geht hinein in prähistorische Höhlen, hinauf auf aussichtsreiche Gipfel und hinweg über luftige Leitern und schmale Stege. 30 Touren in den verschiedenen Regionen der Schweiz laden ein, den Rucksack zu packen ? ob für eine Tagestour oder einen Wochenendausflug. Alle Tourenbeschreibungen werden ergänzt durch einen sorgfältig recherchierten Serviceteil und viele Extratipps. Zahlreiche Farbfotos machen Lust und Laune, in die Natur aufzubrechen und sie zu erleben.

Bettina Spoerri: Herzvirus. Braumüller Verlag. 31.50 CHF.

Dherzieses Buch ist eine ergreifende Liebeserklärung zwischen größter Zartheit und tiefem Schmerz: Eine Heranwachsende erlebt, wie sich ihre Mutter, verstrickt in den Fängen einer seelischen Erkrankung, immer weiter von der realen Welt entfernt. Herzvirus ist die Geschichte der Autorin, die mit über dreißig Jahren Abstand nochmals einen Annäherungsversuch an diese prägende Kindheitserfahrung und ihre damals entschwundene Mutter wagt. In erschütternden, aber feinfühlig erzählten Erinnerungsbildern entwickelt sich das Drama des Lebens einer ungewöhnlichen Frau. Sie lebt mit ihren Fantasien an den Rändern der Wirklichkeit, ängstlich beobachtet und bewundert von ihrer Tochter. Sie wächst mit einer Mutter auf, die vieles auf ihre ganz eigene Weise tut, Konventionen missachtet, in Büchern, Musik und Filmen lebt, aber in zwanghaften Gedanken Briefkästen sprengt oder andere Menschen zu vergiften meint – bis zu dem Punkt, an dem es kein Zurück mehr gibt. Herzvirus zeichnet das Psychogramm einer Beziehung nach, in der Schrecken, Wahn und Freiheit so nahe beieinanderliegen, dass sie sich bisweilen nicht voneinander unterscheiden. Die 1970/80er-Jahre zwischen Aufbruch und Ernüchterung sind hier Spiegel innerer und äußerer Umwälzungen: die Musik, die Literatur, die Unruhen auf den Straßen, die reale Bedrohung durch Umweltkatastrophen wie Tschernobyl und Schweizerhalle.

Alice Munro: Ferne Verabredungen – Die schönsten Erzählungen. S. Fischer Verlag. 30.90 CHF.

aufbau_128x209mm.inddDie in “Ferne Verabredungen” versammelten schönsten Erzählungen der kanadischen Nobelpreisträgerin Alice Munro, darunter auch, erstmals auf Deutsch, ihre frühe Erzählung »Die Dimensionen eines Schattens«, spiegeln das ganze Panorama ihrer Kunst. Da ist die junge Pauline in der berühmten Erzählung »Die Kinder bleiben hier«, die Hals über Kopf ihre Familie verlässt, oder der fürsorgliche, wenn auch untreue Ehemann in »Der Bär kletterte über den Berg«, dem die Veränderung seiner Frau zu schaffen macht.
Es sind Geschichten von verborgenen Sehnsüchten, die sich allmählich ihren Raum erobern, scheinbar belanglosen Ereignissen, die doch ein ganzes Dasein infrage stellen, Geschichten vom Unterwegssein, von kühnen Momenten des Ausbrechens – mal eindringlich, mal beunruhigend, doch immer voller Sympathie für das Leben und seine Helden.

Sasa Stanisic: Fallensteller. Luchterhand Verlag. 27.90 CHF.

fallenEin geheimnisvoller Fallensteller taucht in einem brandenburgischen Dorf auf und behauptet, Fallen zu haben für jeden Zweck. Und damit meint er nicht nur Tiere. Zwei in Island umherstreifende junge Männer begegnen Elfriede Jelinek, der berühmten Vogelimitatorin und Puppenspielerin, und nehmen sie mit auf einen Roadtrip ins karge Hinterland, wo sie einen seltenen Vogel in die Falle locken möchte.
Wo Menschen sind, sind Fallen. Menschen stellen Fallen, und Menschen geraten in Fallen. Wenn wir streiten, wenn wir Geschäfte führen und Kriege, wenn wir auf Reisen sind, wenn wir altern, wenn wir lieben. Dies sind Geschichten übers Fallenstellen. Und darüber, dass immer einer verliert – seine Freiheit, sein Leben, sein Ansehen, seine Selbstachtung –, wenn ein anderer erfolgreich im Fallenstellen ist …

Rowan Coleman: Wolken wegschieben. Pieper Verlag. 14.50 CHF.

wolkenManchmal hat Willow Briar das Gefühl, unter einer dicken Regenwolke zu leben. Sie könnte es darauf schieben, dass sie ein paar Pfunde zu viel auf die Waage bringt. Oder dass sie verlernt hat zu lieben. Oder dass ihre skrupellose Chefin sie als ihre Leibeigene betrachtet. Doch der eigentliche Grund für ihre Unzufriedenheit liegt tief in ihrer Vergangenheit. Willow weiß: Sie muss etwas ändern und ihre Dämonen besiegen. Denn nur Verlierer stehen im Regen – aber wahre Gewinner schieben die Wolken einfach weg.

Christian Saehrendt & Steen T. Kittl: Ist das Kunst oder kann das weg? – Vom wahren Wert der Kunst. Dumont Verlag. 26.90 CHF.

kunstWarum sieht zeitgenössische Kunst oft so aus, als käme sie frisch aus dem Abfall und nicht aus dem Atelier? Und warum werden dafür auch noch Millionen bezahlt? Saehrendt und Kittl reden Klartext. Sie gehen dem Irrsinn der Kunstwelt humorvoll, ohne Rücksicht auf Tretminen und Fettnäpfchen auf den Grund. Mit ›Ist das Kunst oder kann das weg?‹ legt das Autorenduo nun endlich den Nachfolgeband des Bestsellers ›Das kann ich auch!‹ vor.
Preisrekorde, Fälschungsskandale, hohle Massenevents und schriller VIP-Glamour: Das sind die Schlagworte, um die sich die Kunstwelt dreht. Doch der eigentliche Sinn der Kunst geht unter all dem Krempel verloren. Saehrendt und Kittl bringen den wahren Wert der Kunst jenseits des Warenwertes auf den Punkt – für Kunsthasser, Kunstkenner und alle, die endlich wissen wollen, warum sich die Auseinandersetzung mit Kunst eigentlich lohnt.

Remy Eissen: Schwarzer Lavendel. Ullstein Verlag. 15.50 CHF.

lavendelIn der Provence ticken die Uhren anders. Daran gewöhnt sich der deutsche Rechtsmediziner Dr. Leon Ritter nur langsam. Dabei beginnt rund um das Städtchen Le Lavandou gerade die Weinlese und zu seiner eigenen Überraschung wird Ritter selbst Besitzer eines kleinen Weinbergs. Aber die Freude darüber währt nur kurz, denn statt edler Reben wird auf dem Grundstück eine mumifizierte Frauenleiche entdeckt. Der detailversessene Ritter erkennt schnell: Die Tote wurde professionell einbalsamiert. Als eine weitere junge Frau als vermisst gemeldet wird, findet Ritter heraus, dass beide Frauen für die Weinernte in die Provence kamen. Macht jemand Jagd auf die jungen Frauen? Um Antworten auf seine Fragen zu bekommen, muss Leon erst weit in die Vergangenheit zurückgehen.

Anita Siegfried: Steigende Pegel. Bilger Verlag. 33.00 CHF.

pegelIn den 1860er Jahren wurde Pietro Caminada in Milano geboren. Er starb 1923 und mit ihm ein Teil jener Welt, die wie im Rausch bisher Undenkbares verwirklicht: die Verlegung des Transatlantischen Kabels, die Entwicklung der Fliegerei, der Bau des Eisenbahntunnels durch den Gotthard. Eine der verrücktesten Unternehmungen war der Bau des Transalpinen Kanals, der die Schiffbarmachung der Alpen von Genua durch den Splügen nach Thusis und weiter bis nach Basel zum Ziel hatte.
Anita Siegfrieds Roman Steigende Pegel erzählt das Leben eines Mannes, der nach Südamerika auswanderte, sein Glück zu suchen, dessen architektonische Visionen ihn nach Rio de Janeiro brachten, wo er eine Straßenbahn baute und die Hafenanlage neu gestaltete, erste Pläne für den Bau von Brasilia entwarf. Mit Frau und Kindern zog es ihn aber bald zurück nach Rom, wo er mit seinem Großprojekt die Welt in Staunen versetzte: Genie und Wahnsinn.
Anita Siegfried hat mit Steigende Pegel einen spannenden und vielschichtig gebauten Roman geschrieben, der auch eine glühende Hommage an Pietro Caminada, den Visionär und genialen Ingenieur, ist.